Projekt Kinderbuch

Die Waldregion 5 Toggenburg hat zusammen mit der IG Holz Toggenburg das Kinderbuch #DerHolzweg herausgegeben. Am 24. August fand im Ackerhus in Ebnat-Kappel die Vernissage statt.

Was geschieht mit den Bäumen im Wald, wenn sie gefällt werden? Dieser Frage geht das Kinderbuch "Der Holzweg" nach. Das Eichhörnchen Emily und der Specht Sämi begleiten zwei Holzstämme auf ihrem Weg aus dem Wald bis zum fertigen Haus. Dabei erleben sie wie die Bäume gefällt werden. Die beiden Tiere beobachten das Aufsägen der Stämme in der Sägerei und wie in der Schreinerei aus dem geschnittenen Holz ein Tisch entsteht. Sämi begleitet das Holz, welches in die Zimmerei geliefert wird. Dort sieht er, wie aus den Brettern und Balken die Hauswände entstehen. Anschliessend fliegt der Specht auf die Baustelle, wo das Haus aufgerichtet wird. Beim Einzug treffen die beiden Waldbewohner wieder zusammen. Die Geschichte wird mit spannenden Zeichnungen und kindergerechten Beschreibungen erzählt.

 

An der Vernissage schilderte Adrian Scherrer, Präsident IG Holz Toggenburg, den Werdegang des Kinderbuchs sowie dessen Ziele. Das Buch zeigt den Kindern die regionale Wertschöpfungskette auf. Gleichzeitig sollen das Interesse an Wald und Holz sowie den verschiedenen Berufen geweckt werden. Vor verschiedenen Gästen aus der Wald- und Holzbranche im Toggenburg verdankte Adrian Scherrer die beteiligten Personen. Ein besonderes Dankeschön ging an die Autorin Corina Pescatore und die Illustratorin Fanny Hartmann. Sie haben wesentlich zum erfreulichen Gelingen des Kinderbuches beigetragen. Ab sofort kann das Kinderbuch bei der IG Holz Toggenburg (www.igholztoggenburg.ch) bezogen werden.

Allgemein - Kinderbuch soll Interesse an Wald und Holz wecken